Hier haben wir für euch alles zusammengefasst, was in die Erstausstattung gehört. Ob für dich als werdende Mama oder für euer Baby. Ob Kleidung, Kinderwagen oder Stillbekleidung, hier findet ihr praktische Tipps, Information und Checklisten zum downloaden, mit unseren ganzen Produkten und persönlichen Empfehlungen.

Nestbau - was ist das?

Der Nestbauinstinkt während der Schwangerschaft kann bei Menschen genauso stark sein wie bei unseren tierischen Freunden. Es ist die Art der Natur, euch darauf vorzubereiten, ein Kind aufzuziehen.

Beim Nestbau erfahren werdenede Mütter und Väter in den letzten Wochen der Schwangerschaft einen Energieschub, der sie dazu anregt, die eigenen vier Wände auf die Ankunft des Babys vorzubereiten.

Babybox Signature Box mit Babykleidung

Checkliste

Erstausstattung

Babybox Signature Box mit Babykleidung

Eines der schönsten, aber auch wahrscheinlich das überforderndste Thema, wenn es um das Baby geht: Die Erstausstattung! Es gibt dazu ungefähr genau so viele Meinungen wie es Ratgeber gibt, und wirklich jeder sagt etwas anderes. Wir finden: Das muss doch nicht sein, denn am Anfang braucht es nicht viel – dafür aber unbedingt das Richtige.

Foto Hebamme Sissi Rasche

Schwangerschaftsmode: Was wir empfehlen und worauf du achten kannst

Ab ca. der 17. SSW, wenn nicht schon geschehen, wird sich dein Bauch langsam anfangen zu wölben. Deine Gebärmutter hat jetzt die Größe einer kleinen Melone.

Wie bei allem haben wir für dich geschaut, welche Option es zum Thema Schwangerschaftsmode gibt. Das Thema Nachhaltigkeit bei herkömmlicher Schwangerschaftsmode ist so eine Sache, da du die Kleidung scheinbar nur für ein paar Wochen tragen wirst, also so lange bis dein Kind geboren ist und du zu deinem Wohlfühlgewicht zurückgefunden hast.

Die Checkliste für die Kliniktasche: Was gehört rein und was nicht

Vorbereitung ist alles. Speziell, wenn es um das Packen der Kliniktasche geht. Wir empfehlen diese ab SSW 36 (bei Mehrlingsschwangerschaften ab SSW 28) griffbereit zu haben, sollte es plötzlich bei dir losgehen. Welche Produkte und Essentials wir für dich, deine/ deinen Partner_in und dein Kind in der Kliniktasche empfehlen, haben wir in einer praktischen Checkliste zum Downloaden zusammengetragen.

Baby wird gewickelt

Wickeln

Dein Wickel-Guide

Baby wird gewickelt

Auch beim Wickeln ist unser Motto “Weniger ist mehr”. Da du dein Baby sehr häufig wickeln wirst, sollte der Ort des Wickelns für dich und vor allem für dein Baby gemütlich sein. Denn wenn dein Baby das Wickeln als unangenehm empfindet, kann dieser Prozess schnell zur Qual für alle Beteiligten werden. Ob im Badezimmer oder im Kinderzimmer, der Ort, an dem du wickelst, ist dabei egal, wichtig ist, dass es dein Kind bequem und warm hat.

Der Schlaf deines Babys: Wissenswertes & Austattung

Wie und wo dein Baby schlafen wird, entscheidest du gemeinsam mit deinem Lebensgefährten oder deiner Lebensgefährtin. Voraussetzung ist natürlich immer der Platz in deiner Wohnung oder dem Haus.

Da dein Kind in den letzten 9 Monaten in deinem Körper geschlafen hat, macht es auf jeden Fall Sinn, dass es in den nächsten Wochen und Monaten nach der Geburt nicht allzu weit weg von dir schläft. Ein Kind dessen Bedürfnisse gedeckt sind, schläft gut. Dazu gehören, es muss müde sein, es muss satt sein, es muss es warm haben und es braucht den Schutz einer vertrauten Person (also dich).

Foto eines Kinderwagen vor einer Wand mit Stühlen dekoriert

tipps

Der richtige Kinderwagen

Foto eines Kinderwagen vor einer Wand mit Stühlen dekoriert

Kinderwagen gibt es unendlich viele, da fällt es schwer den Überblick zu behalten. Oftmals sind die Marken am Markt gar nicht mal so unterschiedlich. Daher empfehlen wir euch keine Marke, sondern geben euch einen Katalog mit Fragen, den wir aus persönlicher Erfahrung gerne gehabt hätten, bevor wir uns einen Kinderwagen und Autositz zugelegt haben:

Grundsätzlich solltest du beim Kinderwagen immer darauf achten, dass er gut gefedert ist und eine weiche Matratze hat. Dein Kind wird dort lange und oft liegen und es sollte es bequem haben.

Warum ist das wichtig?

  1. Wenn du oft mit dem Wagen unterwegs bist, solltest du sowohl beim Kinderwagen als auch beim Autositz darauf achten, dass diese kompatibel sind. Das heißt nicht, dass sie von der gleichen Firma sein müssen. Achte darauf, dass die Babyschale vom Auto auf das Gestell des Kinderwagens passt. Dafür gibt es spezielle Aufsätze, und es lohnt sich auf jeden Fall, das zu berücksichtigen. So verringerst du die Schleppzeit (Babyschalen fürs Auto haben ein hohes Eigengewicht) und musst dein Kind nicht ständig aufwecken, wenn es mal im Auto einschläft. Stattdessen kannst du es bequem mit der Babyschale des Autositzes auf das Kinderwagen-Gestell setzen.
  2. Wenn du den Kinderwagen oft auseinander- und zusammenbauen musst, um ihn ins Auto zu heben und wieder herauszuholen, solltest du auf Folgendes achten: Einige Kinderwagen haben ein enormes Eigengewicht, und wenn du das mehrmals täglich heben musst, solltest du ein leichtes Modell wählen. Speziell nach einer Sektio (Bauchgeburt) ist das unerlässlich. Achte auch immer auf die Einfachheit des Zusammenbauens. Als Eltern steht man gefühlt immer unter Zeitdruck; langes Zusammenbauen ist stressig und sollte vermieden werden. Teste das am besten im Laden vor Ort.

Musst du den Wagen hochtragen oder gibt es einen Aufzug? Kann der Wagen im Flur stehen bleiben? Auch hier spielt das Gewicht wieder eine enorme Rolle und vielleicht auch der Preis des Wagens, wenn er im Flur abgeschlossen werden soll.

Mit dem Auto oder dem Kinderwagen? Wenn es letzteres ist, brauchst du unten im Wagen extra Platz oder eine extra Tasche. Es gibt verschiedene Anbieter, die hierfür zusätzliche Möglichkeiten bieten.

Kann der Wagen von der Babywanne zum Buggy aufgewertet werden? Viele Anbieter bieten die Möglichkeit, die Babywanne später mit einem Aufsatz für einen Buggy (den du brauchst, wenn dein Kind sitzen kann) aufzuwerten. Auf diese Weise sparst du dir den erneuten Kauf.

Gerade in den Sommermonaten und bei den auch bei uns steigenden Temperaturen macht es Sinn, dass der Wagen eine gute Belüftung hat, sodass sich die Hitze im Wagen nicht staut. Beim Verdeck solltet ihr immer sicherstellen, dass es ausreichend groß genug ist, damit ihr das Kind gut verdecken könnt und es von der Sonne geschützt ist. Ein UV-Schutz des Materials ist auf jeden Fall ein großes Plus, da ihr euer Kind nicht nur vor Sonne, sondern auch vor den gefährlichen UV-Strahlen schützen wollt.

Bedenke bei dem Kauf eines Kinderwagens auch die kommenden Urlaube. Denn auch dort braucht ihr eine gute Ausstattung.

Wichtig ist, dass du was immer du dir kaufst auch vorher im Laden einmal testet. Nicht vorführen lassen, sondern eigenständig testen. Wagen zusammenbauen, Kindersitz aus dem Iso-Fix herausnehmen, Gestell hochheben etc. Einen Kinderwagen hast du sehr lange und wenn es mehr Kinder werden sollen, dann umso länger. Es macht also auf jeden Fall Sinn sich mit diesem Thema etwas intensiver auseinander zu setzen, zumal es mittlerweile auch ein ganz schön Kostspieliges Thema ist und die Auswahl schier unendlich scheint. 

Und weil es da so viel zu bedenken gibt, haben sich die Jungs von Strollme gedacht, das muss auch anders gehen.

unsere empfehlung

Ressourcen und Geldbeutel schonen mit StrollMe

Bild Mutter die mit dem Baby im Kinderwagen interagiert

Mit den flexiblen Abo-Modellen von StrollMe musst du dich nicht direkt festlegen und kannst stattdessen den Kinderwagen, Babyschale, Trage & Co. mieten und bei Bedarf kostenlos auf die nächste Größe umsteigen. Zur zusätzlichen Entlastung sind Reparaturen oder Diebstähle im Mietpreis bereits inkludiert.